13. Marienwörth Benefizlauf

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit vielen Startern beim Benefizlauf des Marienwörth Krankenhaus in Bad Kreuznach.

Bei den 5km konnten unsere Athletinnen einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


Hier alle Ergebnisse im Überblick:


800m:

Milan Bojak 3:02,8min 4.mU10

Mathea Berg 3:14,3min 2.wU10


5km:

Jona-Benedict Heblich 21:18,3min 7.Gesamt/ 1.mU16

Tatjana Kehrein 22:21,9min 1.Gesamt w/ 1.wU20

Sharon Heath-Schug 23:03,6min 3.Gesamt w/ 1.W45

Yara Berg 23:32,1min 5.Gesamt w/ 1.wU12

Jana Eisenbrandt 24:26,8min 6. Gesamt w/ 2.FHK

Beata Lenz 25:01,6min 9.Gesamt w/ 2.W40

Marco Lenz 25:08,6min 1.M45

Tara Schug 25:43,3min 10. Gesamt w/ 2.wU12

Giulia Krist 26:34,2min 2.wU18

Mirja-Valentina Heblich 28:22,9min 4.wU12

Horst Deginther 33:45,5min 2.M80

Heidi Ahlert 35:52,8min 1.W75

Frank Kettern 42:25,1min 7.M55


10km:

Abdullahi Bare Kuulow 37:47,5min 6.Gesamt/ 1.mU23

Thorsten Krist 45:19,2min 2.M45

Stefan Linn 47:16,1min 5.M45

Marie Hayer 48:57,3min 3.Gesamt w/ 1.wU16

Ernst Kellermann 49:57,8min 1.M60

Yvonne Berg 53:11,4min 3.W45

Peter Müller 57:26,5min 3.M65

Wolfram Gomolak 64:53,5min 3.M60


Unser Mädelstrio (Yara, Tara und Mirja) waren die Jüngsten über 5km.

Heidi Ahlert hatte die Ehre, die älteste Läuferin zu sein.

Wanderung

Wie jedes Jahr am Tag der deutschen Einheit, wurde auch dieses Jahr gewandert. Diesmal führte die Route rund um Flonheim.

Polderlauf

Beim diesjährigen Polderlauf in Ingelheim am Tag der deutschen Einheit waren die Lauffreunde mit 4 Teilnehmern am Start und erreichten zwei dritte Plätze:

mit Beata Lenz in der W40 in 50:23min und Michael Erbert mit 49:34min in der M60.

Thorsten Krist erreichte einen respektablen 7. Platz in der M45 mit 44:46min. In der gleichen Altersklasse belegte Marco Lenz mit 51:11min den 15. Platz.

Spätsommerwochenende

An einem sonnigen Spätsommerwochenende waren wieder viele Lauffreunde fleißig unterwegs.

Für einige Athleten ist das Training für den nächsten (Halb-)Marathon in vollen Gange und die Long-Runs stehen an.

Andere suchten nochmal einen Wettkampf oder eine Benefizveranstaltung als Formtest.

In Winterborn beim „Laufen für Wasser“, ein Projekt für den Brunnenbau in Tansania, sammelten Mathea, Yara und Mama Yvonne Berg Kilometer um Kilometer.

Samstags war Vereinsvorsitzende Corinna Tentrup-Tiedje beim 25. Rietburg-Berglauf in Edenkoben am Start. Die Strecke führte über 8,2km und 420 Höhenmetern ins Ziel. Corinna finishte nach 55:04min und belegte Rang 2 in der W60.

Ebenfalls den 2. Platz in seiner Altersklasse belegte Michael Erbert. Sonntag lief er in Gau-Algesheim beim 12. Alagastlauf über 10km mit. Seine Zeit wurde am Ende bei 53:24,6min gestoppt.