Crosslauf Idar-Oberstein

Der 2. Lauf der OIE-Cross-Serie fand im Idar-Obersteiner Stadtteil Weierbach statt. Unter den insgesamt 230 Finisher waren auch 6 Lauffreunde.

Über die Mittelstrecke (3,9km) liefen unsere weiblichen Teilnehmerinnen auf die vorderen Ränge der Gesamtwertung.

Marie Hayer lief nach 18:16min als Gesamt 2. und Siegerin in der wU18 ins Ziel. Gefolgt von Trainerin Jana Eisenbrandt. Für sie stoppte die Zeit nach 19:06min, damit siegte Jana in der FHK. Beata Lenz zeigt sich in Topform und siegte mit 19:37min in der W40 und wurde damit 4. im Gesamteinlauf. Michael Erbert gewann mit 19:25min seine AK die M60.


Über die Langstrecke (7,8km) wurden 2mal Platz 2 in der Altersklasse erlaufen. Christine Hayer belegte mit 47:58min den zweiten Rang in der W50. Stefan Linn belegt Platz 2 in der M45 mit einer Zeit von 37:55min.

Unsere Crossläufer (von links nach rechts): Stefan Linn, Michael Erbert, Beata Lenz, Jana Eisenbrandt, Christine und Marie Hayer.

Lindenseelauf

Unsere Athleten waren am Samstag zum Abschluss der Lindensee Laufserie in Rüsselsheim und erzielten bei sehr guten Bedingungen klasse Ergebnisse.

Über 5 km ging Paul Sztipanovics nach langer Verletzungspause an den Start und erreichte den 3. Platz in der AK M60 mit 31:48min.

Über die 10 km konnte Beata Lenz sich erheblich steigern und stellte mit 49:06min eine neue persönliche Bestzeit auf.

Monika Wendlandt siegte souverän in der W65 mit 57:05min und wurde auch erste in der Serienwertung.

Corinna Tentrup-Tiedje erreichte in 52:19min den 3. Platz in der AK W60 und wurde 2. in der Serienwertung.

Die drei Damen belegten zudem den 2. Platz in der Mannschaftwertung.

Vervollständigt wurden die Ergebnisse mit einem 16. Platz in der M45 von Stefan Linn in 46:06min und einem 9. Platz in der M60 von Michael Erbert mit ausgezeichneten 48:19min.

Cross Oberbrombach

Beim ersten Lauf der OIE-Nahe-Crosslauf-Serie in Oberbrombach starteten drei Lauffreunde.

Über die Mittelstrecken (3700m) lief Jana Eisenbrandt mit 19:46min als 5. im Gesamtfeld der Frauen und als Siegerin der Frauenhauptklasse ins Ziel. Beata Lenz finishte ihren ersten Cross nach 20:20min. Diese Zeit bedeutet Rang 6 unter allen weiblichen Teilnehmerinnen und Platz 1 in der W40.

Stefan Linn entschied sich für die Langstrecke über 7400m. Über 6 Runden mit zum Teil rutschigen Passagen erreichte er nach 40:15min als 4. in der M45 das Ziel am Sportplatz in Oberbrombach.

Unser Trio in Oberbrombach: Beata Lenz, Stefan Linn und Jana Eisenbrandt.

Jügesheim

In Rodgau/ Jügesheim ging Vorsitzende Corinna Tentrup-Tiedje über 10km an den Start. Nach 52:33min finishte sie als zweite in der W60.

Corinna auf dem Weg ins Ziel.

Laufcup und Laufliga 2019

Im Sportjahr 2019 wurde wieder vom Leichtathletik Kreis Bad Kreuznach und dem Förderverein „Freunde der Leichtathletik“ der Laufcup und die Laufliga ausgetragen.

Im Sparkassen Laufcup bei den Jugendlichen und Erwachsenen mussten 6 von 11 Läufen erfolgreich absolviert wieder um die Wertung zu gewinnen. Unter den 28 Finisher des Cup sind 4 Lauffreunde vertreten. Yvonne Berg lief bei 10 von 11 Läufen mit, Jana Eisenbrandt war 9-mal dabei, Sharon Heath-Schug und Thorsten Krist waren 6-mal an der Startlinie bei den regionalen Läufen.

Bei den Kids waren ebenfalls 6 Läufe für ein erfolgreiches Absolvieren des Laufcups erforderlich. Unter den 23 Sieger sind 4 Nachwuchsathleten der Lauffreunde. Mathea Berg lief bei 9 von 10 Rennen mit, Yara Berg was 7-mal am Start, Marie Hayer und Jona-Benedict Heblich waren 6-mal dabei.

Mit dem Silvesterlauf endete nicht nur das Sportjahr 2019, sondern auch die Laufliga.

Bei den Männern siegte Benjamin Oertel (LDR Bad Kreuznach) mit 80 Punkten vor Stefan Wurden (Soonwaldkeiler) mit 63 Punkten und Martin von Roeder (LDR Bad Kreuznach) mit 60 Punkten.

Bei den Frauen siegte Iris Walter (TV Meisenheim) mit 109 Punkten vor den punktgleichen Stina Schenkenberger (ohne Verein) und Ramona Klein (ASV Seesbach) mit je 43 Punkten. Unter die Top 10 der Laufliga 2019 bei den Frauen liefen die Lauffreundinnen Sharon Heath-Schug und Jana Eisenbrandt mit jeweils 16 Punkten.