Tim und Sascha Walita starten erfolgreich beim 15. ITU Hamburg-Wasser World Triathlons

Pressebericht für den regionalen Sportteil:    Bad Kreuznach, den 23. Juli 2016

Die Austragung des 15. ITU Hamburg-Wasser World Triathlons stand unter dem Motto „The world’s biggest Tri“. An zwei Tagen gingen in verschiedenen Wettbewerben fast 10.000 Triathleten an den Start.

Tim und Sascha Walita von den Lauffreunden Naheland Bad Kreuznach traten bereits zum wiederholten Mal in Hamburg an. Beide hatten sich für die Sprintdistanz entschie-den. In diesem Wettkampf gab es später 3.589 Finisher.

In der ersten Teil-Disziplin waren 500 Meter in der Binnenalster zu schwimmen. Eine ungewohnte Schwimmsituation gab es mit dem Tunnel am Jungfernstieg. Es waren auf dem Hin- und Rückweg der Wasserrunde jeweils 40 Meter im fast Dunkeln zurück zu legen. Als dann der Ausstieg am Rathaus erreicht war, gab es die nächste Heraus-forderung. Es waren fast 200 Meter bis zum Beginn der Wechselzone zu laufen. Diese war aufgrund der vielen Teilnehmer nochmals 500 Meter lang. Es blieb somit viel Zeit in der Wechselzone am Balinndamm liegen.

Nach der Rad-Aufnahme galt es sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und konzentriert auf die Startmarkierung zur Radstrecke zu laufen. Dann kam erst durch die Kampfrichter grünes Licht für den Beginn der 22 Kilometer Radfahrt. Diese war nun überwiegend flach und verkehrsfrei. Es konnte auf einer Runde ein hohes Tempo gefahren werden. Bekannte städtische Hightlight, wie Reeperbahn, Speicherstadt und die Landungsbrücken gerieten nur kurz ins Blickfeld. Man musste immer konzentriert zu sein und eine gute Platzierung zu erreichen.

Das abschließende Laufen führte über 5 Kilometer entlang der Außenalster. Die ebenen Rad- und Fußwege sowie ein 500 Meter langer befestigter Sandweg waren zu einem Wendepunkt hin gut zu durchlaufen. Die Zuschauerresonanz nahm zum späteren Ziel vor dem Rathaus immer mehr zu und mobilisierte nochmals alle Kräfte.

Tim Walita wurde in der Junioren-Wertung Vierter mit der Gesamtzeit von 1:12:51 Stunden. Der Drittplatzierte war lediglich zwölf Sekunden vor ihm, wobei Tim Walita ihm beim 5-km-Lauf, für den er 20:42 Minuten benötigte, immer näher kam. Seine weiteren Splitzeiten waren Schwimmen: 8:49 Minuten und Radfahren: 36:13 Minuten. In der Gesamtwertung belegte er den hervorragenden 46. Platz.

Für Sascha Walita gab es ebenfalls ein gutes Ergebnis. Mit den Splitzeiten: Schwimmen: 10:04 Minuten, Radfahren: 37:18 Minuten und Laufen: 20:50 Minuten kam er zuzüglich den Wechselzeiten auf die Gesamtzeit von 1:17:07 Stunden (Gesamtfeld: 161. Platz). In der Wertungsklasse TM 40 belegte er den 16. Platz. Hierbei ist hervorzuheben, dass er in dieser Wertung 304 Finisher gab.

 

Gehring und Zimmermann als erfolgreiches Duo beim Abendsportfest in Trebur (Hessen)

Pressebericht für den regionalen Sportteil:   Bad Kreuznach, den 21. Juli 2016 

Als erfolgreiches Duo präsentierten sich Karl-Heinz Gehring und Peter Zimmermann von den Lauffreunden Naheland Bad Kreuznach beim Abendsportfest in Trebur (Hessen).

Karl-Heinz Gehring startete zunächst über die 100 Meter. In der Wertung M 55 siegte er in 13,67 Sekunden.                                                                                                                                       Eine Stunde später trat er auch im 200-m-Lauf an. In seiner Altersklasse gab es für ihn in 28,12 Sekunden einen weiteren Sieg. Zugleich war er in neuer Jahresbestzeit über diese Distanz unterwegs.

Über die 800 Meter ging Peter Zimmermann an den Start. Er lief in 3:24,60 Minuten auf den ersten Platz in der Wertung M 65.

9:50,32 Minuten: eine neue Bestzeit für Thorben Henger über 3000 Meter

Pressebericht für den regionalen Sportteil: Bad Kreuznach, den 18. Juli 2016

Nachdem Thorben Henger (Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach) sich in persönlicher Bestzeit (10:00,09 Minuten) bei der Rheinland-Pfalz U 16 Meisterschaft den Titel über die 3.000 Meter holte, trat er nun erneut über diese Distanz an.

Bei der Süddeutschen U 16 Meisterschaft in St. Wendel konnte er, aufgrund der Zugehörigkeit zum Leichathletik-Verband Rheinland, außer Wertung an den Start gehen.

Das Feld der 3.000-Meter-Starter umfasste neunzehn Läufer. Es wurden somit zwei Läufe entsprechend den Vorleistungen notwendig.                                                                                Thorben Henger startete dann im zehnköpfigen Läuferfeld. Von Beginn an wurde ein hohes Tempo vorgegeben. Henger setzte sich bis auf das letzte Drittel des Rennens in der Spitzengruppe fest. Danach wurde das Tempo nochmals erhöht. Thorben verlor weiterhin nicht den Anschluss und lief letztlich in 9:50,32 Minuten auf den vierten Platz aller Teilnehmer am 3.000-Meter-Lauf.

Er konnte seine persönliche Bestzeit über diese Distanz damit nochmals um fast zehn Sekunden steigern. In der derzeit veröffentlichten „Rheinland-Bestliste 2016 (Stand: 13. Juli)“ führt er die Jugend-Wertung M 14 souverän an. Mit seiner in St. Wendel gelaufenen Zeit verfehlte er die Norm zur Teilnahme an der Deutschen Jugend U 16 Meisterschaft, die mit 9:50,00 Minuten feststeht, nur knapp.      

Pressebericht zu den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften „U 20 und U 16“ in Eisenberg/Pfalz

Pressebericht für den regionalen Sportteil:    Bad Kreuznach, den 10. Juli 2016

Bei der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft „U 20 und U 16“ in Eisenberg/Pfalz waren die Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach mit vier Startern im Lauf über 3.000 Meter vertreten.

RLP-U16-20-01

In der Wertung „M 14“ konnte Thorben Henger von Beginn an das Tempo bestimmen und ließ an seinen Siegesambitionen keinen Zweifel aufkommen. Er konnte einen konstant hohen Rhythmus durchlaufen. Mit der Zeit von 10:00,09 Minuten wurde er Rheinland-Pfalz-Meister. Den Zweitplatzierten distanzierte er um 32 Sekunden.

Im Wettbewerb der „MU20“ waren die Lauffreunde mit Nelson Rück, Jan Philipp Pflügl und Jan Erbert unterwegs.

Nelson Rück stellte auch über die 3.000 Meter seine Stärken unter Beweis. Ausdauer und Schnelligkeit setzte er in die Siegerzeit von 9:17,50 Minuten um. Dies bedeutete auch für ihn den Titel des Rheinland-Pfalz-Meisters mit 25 Sekunden Vorsprung zum Zweiten der Wertungsklasse.

Durch Jan Philipp Pflügl und Jan Erbert gab es weitere gute Zeiten und Platzierungen.

Pflügl wurde in 10:31,96 Minuten Sechster. Ihm folgte Erbert in 10:39,77 Minuten auf dem siebten Platz.

RLP-U16-20-02

Lauffreunde-Quartett startete beim 3. Abendsportfest in Pfundstadt (Hessen)

Pressebericht für den regionalen Sportteil:    Bad Kreuznach, den 10. Juli 2016

Ein Lauffreunde-Quartett startete beim 3. Abendsportfest in Pfundstadt (Hessen). Bei der dortigen Veranstaltung ist immer internationale Beteiligung garantiert. Dies sorgt für spannende Wettkämpfe.

Vier Bad Kreuznacher traten im Wettkampf über 800 Meter an. Über diese Distanz wurden mehrere Läufe ausgetragen. Die jeweilige Zuteilung ergab sich durch die persönliche Zeitvorgabe der Läufer.

In der Wertung „MU20“ lief Florian Kehrein in 2:09,28 Minuten auf den sechsten Platz. Die gleiche Platzierung erreichte Jan Erbert in der „MU18“ in 2:24,00 Minuten.

In der Wertungsklasse „MU16“ gab es zwei Plätze auf den Siegerpodest. Niklas Eid wurde in 2:19,19 Minuten Zweiter und Thorben Henger in 2:22,33 Minuten Dritter.

Thorben HengerJan Erbert

 

Thorben Henger gefolgt von Jan Erobert