Archiv der Kategorie: Aktuelle Presseberichte

Disibodenberglauf Odernheim

Mit insgesamt 19 Startern reisten wir nach Odernheim um am 31. Disibodenberglauf des TV Odernheim teilzunehmen. In diesem Jahr wird uns Odernheim nicht so schnell vergessen.

Tara Schug siegte im 1km-Lauf der Mädchen.
Jona-Benedict Heblich und Marit Henger siegten über die 2km.
Abdullahi Bare Kuulow schaffte bei seinem Sieg über die 5km eine starke Zeit.
Sharon Heath-Schug gewann vor Jana Eisenbrandt die 5km der Frauen.

Hier alle Ergebnisse im Überblick:

440m:
Mathea Pauline Berg 2:07min 3.W7

1km:
Tara Schug 4:02min 1.Mädchen 1.W10
Mirja-Valentina Heblich 7.W10

2km:
Jona-Benedict Heblich 7:40min 1.Junge 1.M14
Marit Henger 8:13min 1.Mädchen 1.W14
Luis Blum 8:13min 4.Junge 2.M14
Niclas Schug 8:23min 5.Junge 2.M13

5km:
Abdullahi Bare Kuulow 17:50min 1.Gesamt männlich 1.mU20
Sharon Heath-Schug 23:14min 1.Gesamt weiblich 1.W45
Jana Eisenbrandt 23:51min 2.Gesamt weiblich 1.FHK
Tatjana Kehrein 24:12min 4.Gesamt weiblich 1.wU20
Frank Kettern 26:46min 2.M50
Lisa-Marie Stening 27:52min 9.Gesamt weiblich 1.wU18
Yvonne Berg 29:38min 3.W45

10km:
Thorsten Krist 47:41min 10. Gesamt männlich 1.M40
Stefan Linn 48:51min 2.M45
Ralf Leonhard-Trautmann 49:41min 3.M50
Ernst Kellermann 52:20min 2.M60
Corinna Tentrup-Tiedje 54:39min 3.Gesamt weiblich 1.W55

Glückwunsch

Zahlreiche gute Platzierungen beim Benefizlauf des Marienwörth

An einem sonnigen Laufsonntag konnten sich insgesamt 25 Lauffreunde auf 3 verschiedenen Strecken sehr gut präsentieren.

Vor allem in der Gesamtwertung der 5km wurden sehr häufig LF Naheland eingetragen.

Ergebnisse im Überblick:

800m:
Louisa Brunn 3:37,0min 2.W6/7

10km:
Thorsten Krist 45:57,2min 4.M40
Stefan Linn 48:00,7min 5.M45
Frank Kettern 54:13,9min 8.M50
Peter Müller 59:14,6min 5.M65
Wolfram Gomolak 59:57,6min 8.M60

5km:
Abdullahi Bare Kuulow 19:12,5min 2.Gesamt/ 1.mU20
Jona-Benedict Heblich 23:30,5min 1.mU16
Sharon Heath-Schug 24:09,7min 2.Gesamt/ 1.W45
Anna Berwanger 24:23,7min 3.Gesamt/ 1.wU18
Tatjana Kehrein 25:37,4min 5.Gesamt/ 1.wU20
Niclas Schug 25:47,7min 2.mU14
Tobias Rödger 25:50,2min 3.mU14
Jana Eisenbrandt 26:35,2min 9.Gesamt/ 1.FHK
Sandra Rödger 27:25,4min 3.wU18
Giulia Krist 27:32,4min 4.wU18
Luis Blum 28:20,2min 2.mU16
Vera Dautzenberg 28:29,4min 5.wU18
Stephanie Loser 30:03,9min 6.W50
Sarah Rödger 32:14,1min 7.wU18
Tara Schug 32:46,6min 3.wU12
Mirja-Valentina Heblich 32:46,9min 4.wU12
Horst Deginther 36:04,6min 1.M75
Albert Schmitz 37:23,3min 1.M80
Heidi Ahlert 39:08,1min 1.W75

Glückwunsch an Alle

10-Kilometer-Lauf „Rund um Nochern“

Podestplätze trotz Hitzeschlacht

Michael Erbert und Nicole Walita von den Lauffreunden Naheland Bad Kreuznach traten beim 10-Kilometer-Lauf „Rund um Nochern“, im RheinLahn-Kreis, an.

Bei Temperaturen von knapp unter 40°Grad wurde der Start sogar auf 19:30 Uhr nach hinten verschoben.

Start und Ziel, dieser bereits im 35. Jahr ausgetragener Veranstaltung, war am Sportplatz, auf dem zu Beginn eine Runde von 400 Metern gelaufen werden musste, bevor es hinaus in die Weinberge ging. Viele Höhenmeter und kaum Schatten mussten bei einer zweimal 5-Kilometer-Runde absoliert werden. Insgesamt gab es 48 Finalisten.

Nicole Walita konnte sich von Beginn an im Frauenfeld absetzen und gewann mit über 2:50 Minuten Vorsprung die Gesamtwertung, mit einer Zeit von 00:48:09 Minuten.

Michael Erbert platzierte sich ebenfalls auf dem Podest. Mit 00:51:57 Minuten lief er damit auf den 3. Platz der AK M60.

Pressemitteilung, Hüffelsheim, 05.08.2018

Geschrieben von Nicole Walita / Pressewartin LF Naheland Bad Kreuznach

 

 

 

 

Kristin Adermann auf dem Podest beim 10. MöWathlon

Podestplatz beim 10. MöWathlon

Kristin Adermann von den Lauffreunden Naheland Bad Kreuznach war beim 10. MöWathlon in Mörfelden erfolgreich.

Dieser Triathlon über die Sprint-Distanz, hatte mit 539 Finishern großen Zuspruch.

Erste Disziplin war das Schwimmen im Walldorfer Badesee – bei den sommerlichen Temperaturen eine willkommene Abkühlung für die Teilnehmer.

Für die 500 Meter benötigte Kristin Adermann 00:09:49 Minuten. Nach dem Schwimmen folgte eine 20-Kilometer lange Radstrecke, durch den Ortskern von Walldorf und über die Bundesstraße Richtung Mörfelden. Nach 00:37:13 Minuten stellte die Triathletin ihr Rad wieder  in die Wechselzone und schnürte die Laufschuhe. Die 5-Kilometer Strecke absolvierte sie in guten 00:22:59 Minuten.

Mit einer Gesamtzeit von 01:14:25 Stunden, platzierte sie sich in der W35  auf dem 3. Platz der insgesamt 21 Altersklassenkonkurrentinnen. Im Gesamteinlauf der 155 weiblichen Starterinnen fand sie sich auf Platz 8 wieder.

Pressemitteilung, Hüffelsheim, 18.7.2018

Geschrieben von Nicole Walita / Pressewartin / LF Naheland Bad Kreuznach

4 Lauffreunde beim größten Triathlon der Welt

4 Lauffreunde beim größten Triathlon der Welt 

Als „The World Biggest Tri“ bewirbt die International Triathlon Union, ITU, den Wettbewerb in Hamburg, der bereits  zum 17. Mal ausgetragen wurde.

Dieser Triathlon gehört somit zur ITU World Triathlon-Serie und damit zum exklusiven Kreis von neun namhaften Triathlon-Veranstaltungen in der ganzen Welt. Neben der Jedermänner wurde auch die Elite Mixed-Staffel Weltmeisterschaft ausgetragen.

An zwei Tagen gingen in verschiedenen Wettbewerben fast 10.500 Triathleten an den Start. Fast 250.000 Zuschauer säumten die Strecke.

Unter den Startern war auch ein Quartett der Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach. Bereits zum 5. Mal starteten Tim, Nicole und Sascha Walita in Hamburg. Für Olaf Paare war es Premiere auf der Sprintdistanz.

Geschwommen wurden 500 Meter in der Binnenalster. Nach dem Ausstieg aus dem Wasser vor dem Rathaus, mussten anschließend 750 Meter durch die „längste Wechselzone der Welt“ zurückgelegt werden. Es ging auf einen 2 Runden Kurs, a 11 Kilometer, beginnend mit der Durchfahrt des Alten Elbtunnel, vorbei an den Landungsbrücken, auf verkehrsfreier Straße. Die abschließende 5-Kilometer Laufrunde entlang der Außenalster, war ein flacher Kurs, der seinen Endpunkt vor dem Rathaus hatte.

Der jüngste der LF, Tim Walita, war auch der Schnellste. Bereits nach 00:08:09 Minuten stieg er aus der Alster. Nur 00:36:16 Minuten benötigte er fürs Radfahren und nach genau 23 Minuten Laufzeit, finishte Tim seinen Triathlon als Achter in der AK 1, bei dem es insgesamt 81 Teilnehmer gab. Seine Gesamtzeit war 01:13:52 Stunden.

Für Sascha Walita stoppte die Uhr nach insgesamt 01:15:36 Stunden. Seine Einzelzeiten waren: 00:10:09 Minuten schwimmen/00:34:51 Minuten Rad/00:23:04 Minuten laufen. Für ihn bedeutete dies der 32. Platz von insgesamt 317, der AK SEN2.

Drittes Familienmitglied, Nicole Walita, schloss ihren Triathlon nach 01:23:42 Stunden ab. In der AK SEN2 mit insgesamt 135 Triathletinnen, landete sie auf dem 11. Platz. Ihre Einzelzeiten: 00:13:26 Minuten schwimmen/ 00:38:25 Minuten Rad/00:23:29 Minuten laufen.

Olaf Paare rundete das gute Ergebnis der Lauffreunde ab. Seinen Triathlon beendete er bereits nach 01:27:28 Stunden und als 172. der AK SEN2 von insgesamt 317 Startern. Seine Einzelzeiten 00:16:49 Minuten schwimmen/ 00:37:52 Minuten Rad / 00:23:36 Minuten laufen.

Pressemitteilung, Hüffelsheim, 17.7.2018

Geschrieben von Nicole Walita

Pressewartin LF Naheland Bad Kreuznach