Archiv der Kategorie: Pressearchiv

50. Binger Stadtlauf / Simon Rück Gesamsieger über 5km

50. Binger Stadtlauf / Simon Rück Gesamsieger über 5km

Beim 50. Binger Stadtlauf, der traditionell im Rahmen des Binger Winzerfestes ausgetragen wird,  gab es soviel Teilnehmer wie noch nie zuvor. Insgesamt 450 Einzelstarter/innen plus Staffeln traten in den verschiedensten Distanzen an. Start und Ziel war wie gewohnt am Kulturzentrum, direkt am Rhein. Es galt 2 Runden für die 5-Kilometer Strecke  zurückzulegen sowie 4 Runden, um die 10 Kilometer zu komplettieren. Bei jeder Runde musste eine ca 15% steile Passage passiert werden, die den Läufern alles abverlangte.

Darunter war auch ein Lauffreunde-Quartett.

Auf der 5-Kilometer-Strecke, gab es keine Altersklassenwertung. Insgesamt starteten hier 106 Läufer und Läuferinnen.

Simon Rück war der souveräne Sieger auf dieser Distanz. Zuerst lief er am Zielkanal vorbei, was er schnell registrierte und kam dann dennoch als Gesamtsieger nach 00:17:30 Minuten und über eine halbe Minute Abstand, zum Verfolger, ins Ziel.

Teamkollege Tim Walita, der von Anfang an mit muskulären Problemen zu kämpfen hatte, schaffte es trotzdem noch mit 00:19:57 Minuten unter die Top Ten, als Gesamt 7.

Willi Seith überquerte nach 00:28:36 Minuten als 64.im Gesamtfeld die Ziellinie.

Das Lauffreunde-Quartett rundete Nicole Walita ab, die die 10 Kilometer in einer persönlichen Jahresbestzeit nach 00:45:08 Minuten absolvierte und als Gesamt 4. im Frauenfeld durchs Ziel lief. In der W45 landete sie damit auf dem 2. Platz.

In diesem Feld waren insgesamt 167 Starter/innen angetreten.

Geschrieben von Nicole Walita

Pressemitteilung Hüffelsheim, 03.09.2017

9. Riesling-Rheingau Triathlon

9. Riesling-Rheingau Triathlon

Beim 9. Rieslingman-Rheingau-Triathlon in Rüdesheim am Rhein wurde Sascha Walita in der Sprint Distanz, mit der Gesamtzeit von 01:16:26 Stunden, Gesamt Sechster und 3. seiner          AK SEN 1M.

Das Schwimmen über 500 Meter wurde im Hafenbecken in einem Nebenarm des Rhein durchgeführt. Bei angenehmen Temperaturen von knapp 23° mussten die Sportler eine Runde zurücklegen. Sascha Walita beendete die erste Teildisziplin in 00:09:29 Minuten. Die 19,5 Kilometer lange Radstrecke stellte die Athleten vor einige Herausforderungen. Nach dem Verlassen der Wechselzone und 2km flaches Einrollen durch Rüdesheim, ging es bis Kilometer 10 zum Pressberg fast nur bergauf, wobei eine Steigung von 15% zu absolvieren war. Mit der Auffahrt zum Niederwald-Denkmal kamen die Fahrer dann auf einen Gesamtanstieg von über 350 Höhenmeter.

Walita konnte diese Disziplin in 00:45:26 Minuten gut meistern.

Der abschließende 5-Kilometerlauf am Rheinufer, bei dem 2 Runden zu absolvieren waren, war flach und von vielen Zuschauern gesäumt. Diese dritte Teildisziplin legte Sascha Walita in 00:21:29 Minuten zurück.

Ebenfalls in dieser Distanz unterwegs war Nicole Walita. Mit einer Gesamtzeit von 01:29:20 Stunden (Splitzeiten: schwimmen: 00:14:08/Rad: 00:52:36/Lauf: 00:22:35) landete sie damit auf dem 3. Platz in der AK SEN 1W. Unter den 38 weiblichen Teilnehmerinnen kam sie damit auf den 8.Platz.

Über die olympische Distanz, 1000m schwimmen, 39,5 Kilometer Rad und 10 Kilometer laufen, trat Paul Sztipanovics an.

Dies bedeutete zwei Runden im Rheinkanal zu schwimmen. Bereits nach 00:24:18 Minuten konnte Sztipanovics aufs Rad wechseln. Nach dem Aufstieg zum Pressberg, wartete eine neue Herausforderung auf die Triathleten. In Aulhausen wartete nämlich noch einmal eine kurze Steigung mit 18%, die so manchen Radfahrer aus dem Rhythmus brachte. Am Ende hatten die Athleten insgesamt 640 Höhenmeter zurückgelegt.

Diese Herausforderung meisterte Sztipanovics ebenfalls gut und stieg nach 01:46:00 Stunden vom Rad. Den 10-Kilometerlauf konnte er nach 00:59:54 Minuten finishen.

Mit seiner Gesamtzeit von 03:10:15 Stunden kam Paul damit auf den 29. Platz der AK SEN 3M.

Geschrieben von Nicole Walita

LF Naheland Bad Kreuznach

Pressemitteilung, Hüffelsheim, 28.08.2017

 

Lukas Polz Gesamt Dritter beim Hunsrück-Marathon

Lukas Polz Gesamt Dritter beim Hunsrück-Marathon

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter den Lauffreunden Naheland Bad Kreuznach.

Gleich fünf Läufer/innen der LF Naheland Bad Kreuznach waren bei der Veranstaltung des      17. RWE Hunsrück-Marathon in Simmern vertreten. Es gab Wettkämpfe in den unterschiedlichsten Distanzen.

Das größte Teilnehmerfeld mit 426 Läufern stand erwartungsgemäß beim Halbmarathon-Start in Kastellaun. Richtig angestrengend wurde es nach Kilometer 20, als der Radweg verlassen wurde, und es auf einen härteren Anstieg ging. Die letzten 400 Meter durften dann alle Läufer unter dem Applaus der vielen Zuschauer  genießen.

Der 22-jährige Lukas Polz konnte sich von Anfang an an die Spitze setzen und lief sein Rennen gleichmäßig. Schon nach 01:18:01 Stunden  lief  er bereits über die Ziellinie und sicherte sich damit den 3. Gesamtplatz auf dem Siegerpodest. In der Männerhauptklasse bedeutete dies sogar den 1.Platz für ihn.

Eine neue Bestzeit ebenfalls über diese Distanz, errang Ulrich Lips. 01:40:59 Stunden bedeuteten den 9.AK Platz in der M45 und 69. im Gesamteinlauf.

Ihm folgte nach nur knapp 3 Minuten Abstand Thorsten Krist, der sein Halbmarathon-Debut gab und die 21,1 Kilometer nach 01:43:00 zurücklegen konnte. Krist landete mit dieser Zeit auf dem 17. Platz der AK M40.

In der Wertung M55 belegte Wolfram Gomolak mit einer Zeit von 02:01:35 Stunden den 21. Platz.

Das Naheland-Quintett rundete Stephanie Loser ab, die nach 02:06:31 Stunden die Ziellinie überquerte und damit auf den 7. Platz der AK W50 landete.

Geschrieben von Nicole Walita

LF Naheland Bad Kreuznach

Pressemitteilung Hüffelsheim, 28.08.2017

 

Lukas Polz erneut Sieger in Laubach

Lukas Polz erneut Sieger in Laubach 

Beim 8. Lauf der Hunsrück-Serie in Laubach, beim „Waldlauf unter den Buchen“, siegte Lukas Polz von den Lauffreunden Naheland Bad Kreuznach erneut souverän auf der 6,5 Kilometerstrecke, mit einem Abstand von fast 2 Minuten auf den Zweitplatzierten.

Schon nach 00:22:39 Minuten lief Polz über die Ziellinie und lies dabei die insgesamt 31 Läuferinnen und Läufer hinter sich.

Geschrieben von Nicole Walita

Pressemitteilung der LF Naheland Bad Kreuznach, Hüffelsheim, 25.08.2017

Thorben Henger Sechster bei der DM U16 in Bremen

Laufbericht der Jugend DM U16 in Bremen:  

 

Nach der DM ist vor der DM. Nachdem Nelson Rück seinen Saisonhöhepunkt absolviert hatte, stand für den nächsten Athleten der LF Naheland Bad Kreuznach  die Premiere bei einer Deutschen Meisterschaft an.

Thorben Henger startete bei der Deutschen Jugendmeisterschft M U16 im 3000 Meter-Lauf  in Bremen.

Die  vorher  mit seinem Trainer Hans-Peter Tiedje abgesprochenen Zwischenzeiten, konnte Henger  bis ca 300 Meter vorm Ziel erfüllen. Auf diesen letzten Meter wurden final dann auch die Plätze 2-6 entschieden.Denn bis kurz vor Ende lag Henger noch auf Platz drei, musste im Schlusssprint allerdings noch 2 Konkurrenten vorbei ziehen lassen.

Mit  einer neuen Bestzeit von 9:16,94 Minuten ( 12 Sekunden Verbesserung) schaffte es Thorben unter 15 Konkurrenten, bei seinem DM Debüt, auf den 6. Platz in der M15.

Geschrieben von Nicole Walita, Pressesprecherin LFN