Lauffreunde unterstützen soziales Projekt

Zum 33. Mal lud Obermeister Heiko Heintz von der Bäckerinnung zum
Brotpfenniglauf ein, und wie fast jedes Jahr haben sich auch die
Lauffreunde engagiert.

Die Strecke führte von Kirn über Bad Sobernheim und Niederhausen zum
Ziel in der Fußgängerzone von Bad Kreuznach. Wolfram Gomolak, Frank Kettern und Peter Müller starteten von Kirn bis Bad Sobernheim. Beata und Marco Lenz und Michael Erbert
genossen diesen wunderschönen Lauf ab dem Niederthäler Hof. Und Genuss
ist hier wörtlich zu verstehen: Die Bäckerinnung versorgte die Läufer an
zahlreichen Versorgungsstellen nicht nur mit Obst und Tee, sondern auch
mit leckersten Backwaren und Getränken.

Für unsere Sicherheit sorgten gleich drei Einsatzteams vom Roten Kreuz,
die sich auch nicht dafür zu Schade waren, Straßenquerungen zu sichern.
Und mal ehrlich: Wer kann von sich behaupten schon einmal mit Blaulicht
durch Bad Kreuznach eskortiert worden zu sein?

Im Ziel war zu erfahren, dass man mit einem Spendenaufkommen von circa
8.000 Euro rechnet. Da lohnt sich der Einsatz!

Schreibe einen Kommentar