Archiv der Kategorie: Sonstiges

Endstand Laufcup und Laufliga 2018

Nach den Silvesterläufen wurde auch in der Laufliga und im Laufcup Bilanz gezogen.


In der Laufliga der Frauen konnte sich Jana Eisenbrandt auf dem 4. Platz festsetzen. Auf Platz 5 kam Tatjana Kehrein. Und mit Corinna Tentrup-Tiedje (Platz 7) schafften es 3 Lauffreundinnen in den Top 10 der Frauen.


Im Laufcup konnten wir insgesamt 16 Eintragungen bei den Kids und 36 Eintragungen bei den Jugendlichen und Erwachsenen, über das ganze Jahr verbuchen.


Bei den Kids mussten von 10 Läufe, mindestens 6 Läufe absolviert werden. Louisa Brunn lief bei 9 Läufen mit. Jona-Benedict und Mirja-Valentina Heblich sowie Tara Schug nahmen bei 7 Läufen teil. Niclas Schug finishte 6mal in diesem Jahr.


Bei den Jugendlichen und Erwachsenen mussten 7 von 12 Läufe gelaufen werden, um den Laufcup erfolgreich zu beenden. Hier schaffte es dieses Jahr nur 2 Athleten in die Wertung. Jana Eisenbrandt nahm bei 9 Läufe teil. Frank Kettern war bei 7 Läufen erfolgreich.

Die Ehrung ist am 09. Februar 2019 in Odernheim.


Auch 2019 kann der Laufcup wieder gelaufen werden. Seit Silvester ist der Ausschreibungsflyer mit den Veranstaltungen erhältlich.

Jahresausklang 2018

Traditionell laufen viele Sportler die beiden Silvesterläufen in der Region.


Mit 7 Finisher waren wir beim 42. Silvesterlauf des TC Han Kook auf dem Kuhberg vertreten. Simon Rück lief über 5km als Fünfter in der Top 10 der Männer.


Mit insgesamt 16 Starter konnten wir in Waldböckelheim 7 Altersklassensiege verzeichnen. Jan-Philipp Pflügl gewann den 5km-Lauf.


Besondere Hochachtung geht an uns 3 Doppelstarter Corinna Tentrup-Tiedje, Frank Kettern und Peter Müller, sowie an Heidi Ahlert, Christa und Albert Schmitz, welche in Waldböckelheim zu den ältesten Läufern gehörten und viele jüngere hinter sich gelassen haben.


Hier die Ergebnisse im Überblick:

Kuhberg/ Bad Kreuznach
5km:

Simon Rück 19:30min 5.Gesamt 2.mU23

Frank Kettern 27:57min 3.M50

Giulia Krist 28:00min 1.wU18

Sandra Rödger 28:22min 2.wU18

Peter Müller 29:10min 3.M65


10km:

Thorsten Krist 47:15min 10.M40

Corinna Tentrup-Tiedje 55:26min 3.W55


Waldböckelheim:

500m:

Louisa Brunn 2.wU8 2:50min

Mathea Berg 3.wU8 3:02min


800m:

Yara Berg 2.wU12 3:46min


5km:

Jan-Philipp Pflügl 1. Gesamt 1.MHK 18:47min

Tatjana Kehrein 2.Gesamt 1.wU20 22:41min

Jana Eisenbrandt 4. Gesamt 1.FHK 24:08min

Michael Erbert 1.M60 24:43min

Corinna Tentrup-Tiedje 1.W55 25:53min

Frank Kettern 4.M50 27:25min

Peter Müller 2.M65 28:45min

Christa Schmitz 1.W70 32:36min

Albert Schmitz 1.M80 36:35min

Heidi Ahlert 1.W75 37:25min


10km Trail:

Ralf Leonhard-Trautmann 3.M50 51:34min

Wolfram Gomolak 2.M60 63:35min

Yvonne Berg 3.W45 64:11min

2019

2019 steht bald vor der Tür und wir wollen etwas vorausblicken.

Gemeinsam mit dem MTV Bad Kreuznach und dem VfL Bad Kreuznach starten wir in der weiblichen und männlichen U14/16 eine Startgemeinschaft (StG Bad Kreuznach) und haben einige Staffelläufe (4x75m/ 4x100m/ 4x400m und auch 3x1000m/ 3x800m) im Fokus stehen.

Durch unseren 2 Neuzugängen, Marco Lenz (M45) und AbdullahiBare Kuulow (mU20), erhoffen wir uns viele spannende Duelle im Training und aufWettkämpfen.

Jahresrückblick 2018

Auch 2018 konnte wir wieder viele gute Ergebnisse undPlatzierungen erzielen. An zwei

Auch 2018 konnte wir wieder viele gute Ergebnisse und Platzierungen erzielen. An zwei Süddeutschen Meisterschaften konntenJugendliche unseres Vereines dieses Jahr teilnehmen.

Zu Beginn des Jahres 2018 durften Marit Henger und Anna Berwanger sowie Meret Joeris (MTV KH) für die Auswahl des Leichtathletik Verband Rheinland beim Crossvergleichskampf in Diekirch/ Luxemburg teilnehmen.Die U16-Mädels mit Marit und Meret konnten sich im Vergleich sehr gut platzieren und siegten gegen die anderen Mannschaften. Die U18-Mädels mit Anna schafften leider auf Grund einer erkrankten Läuferin keine Platzierung in der Mannschaftswertung, aber alle Mädchen konnten internationale Luft schnuppern und ihren Erfahrungsschatz bereichern.

Johann von Buch schaffte im Januar den Sieg in der U23-Wertung bei den Verbandsmeisterschaften über 400m in der Halle inLudwigshafen.

Mit Sharon Heath-Schug hatten wir dieses Jahr wieder eine starke Seniorin auf der Bahn. Über 1500m in Trier wurde sie Vizemeisterin in Südwestdeutschland und gleichzeitig Rheinlandmeisterin in der W45.

Thorben Henger schaffte in Eisenberg seinen ersten Sieg in der mU18 über 3000m und sicherte sich den Rheinland-Pfalz-Titel.

Mit Tatjana Kehrein (3. wU20 3000m), Anna Berwanger (3. wU18 1500m) und Marit Henger (2.W14 2000m) konnten sich drei unserer Mädels stark platzieren bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften.

Anna Berwanger und Marit Henger ging es zum Saisonhöhepunkt zu den jeweiligen Süddeutschen Meisterschaften. Beide konnten die geforderten Normen im Vorfeld laufen. Anna wurde in Erding/ Bayern zehnte in einer starkenwU18 über 3000m. Marit Henger lief in Walldorf/ BaWü bei Hitze auf Platz 19 derW14 über 2000m.

Nach dieser starken Saison durfte sich Marit wieder über die Nominierung in die TFG Lauf des Rheinland freuen.

Thorben schaffte den Sprung in der Rheinland-Kader für die Saison 2018/2019.

Insgesamt wurden 30 Eintragungen in die Rheinlandbestenliste für uns verbucht. Sehr erfreulich sind die jeweiligen Namen auf Platz 1 (5x).

In der Männerhauptklasse (20-29 Jahre) erreichte Johann vonBuch mit 52,34 Sekunden Platz 10 über 400m. Über 800m gingen Platz 5 und 6 anunsere Athleten. Gai Nyang Tap Gatpan lief 1:58,72min und Johann 1:58,86min.Über 3000m der MHK kann sich Jan-Philipp Pflügl über Platz 9 über 3000m freuen (10:05,29min).

In der mU18 konnte sich Thorben Henger zweimal den ersten Platz sichern: über 1500m (4:25,12min) und über 3000m (9:36,18min). In der gleichen Altersklasse lief Ares Kappel über die 10km Straße in 48:17min auf den 8. Rang.

In der M14 konnte sich Jona-Benedict Heblich auf drei Strecken gut platzieren: über 800m in 2:22,48min und über 3000m in 12:30,35minauf Platz 7 sowie über 5km auf der Straße 21:44min Platz 10.

In der wU20 lief Tatjana Kehrein mit 64,39sek über 400m auf den 7. Rang. Ebenfalls schaffte Tatjana Platz 4 über 1500m (5:22,15min) und Platz 5 über 3000m (12:01,25min). Marie-Louise Böhler lief in 21:12,88min auf den 4. Rang über 5000m auf der Bahn. Den 2. Platz, knapp hinter Lena Müller LLG Hunsrück, erlief sich Marie-Louise in ihrem Halbmarathondebüt (1:34:05h).

In der wU18 lief Anna Berwanger auf Platz 5 über 1500m(5:15,07min) und ebenfalls Platz 5 über 3000m (11:45,25min). Lisa-Marie Stening ergatterte über 3000m mit einer Zeit von 12:38,01min den 9. Platz.

In der W15 konnte sich Jennifer Silbernagel zweimal sehr gut platzieren in der Bestenliste. Über 3000m konnte sie sich mit 13:34,97min den Platz 4 holen, genauso wie über 5km Straße in 23:00min.

In der W14 lief Marit Henger gleich dreimal in der Bestenliste: über 800m in 2:33,92min auf Platz 6, über 2000m in 7:20,02min auf Platz 3 und über 5km Straße in 21:07min auf Platz 4.

In der M60 holte sich Michael Erbert den 4. Rang über 1000m (4:09,10min) und Platz 5 über 1500m (6:28,13min).

In der W45 lief Sharon Heath-Schug zweimal auf den ersten Platz der Bestenliste. Über 1500m (5:36,22min) und über 3000m (12:26,15min). 

In der W60 wurde Monika Wendlandt 4. Über 10km Straße (56:12min) und siegte über den Halbmarathon (2:02:41h).