Archiv der Kategorie: Ergebnisse

Spitzenzeiten der LFN-Teilnehmer beim 1. Abendsportfest des TSV Pfungstadt.

Pressemitteilung, Hüffelsheim, 07.05.2017

Ein Trio der Jugendabteilung, der Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach, beteiligte sich am 1. Abendsportfest des TSV Pfungstadt.

Die Läufer von der Nahe konzentrierten sich diesmal auf drei verschiedenen Distanzen auf der Bahn.

Im Lauf über 5000 Meter legte Marie-Louise Böhler eine neue Bestzeit hin. Sie siegte mit ihrer Zeit von 00:19:43 Minuten. Dafür rückt für sie die Qualifikation der Deutschen Meisterschaft im nächsten Jahr (19 Minuten) in greifbare Nähe.

Seinen ersten 800 Meter-Lauf absolvierte Johann von Buch. Als Gesamt Zweiter, in 00:02,26 Minuten, konnte er das Rennen mit einem starken Schlussspurt beenden.

Niklas Eid, der sich für die 400 Meter-Strecke entschied, konnte ebenfalls eine neue Bestzeit, nämlich 56,24 Sekunden, verzeichnen. Damit landete er auf dem 7. Platz der M U18.

Endlauf zum Pfälzer Berglauf-Pokal in Maikammer mit LFN-Beteiligung

Bad Kreuznach, den 20. November 2016 Pressebericht für den regionalen Sportteil:    

Beim Endlauf zum Pfälzer Berglauf-Pokal in Maikammer (168 Meter ü NN) traten 626 Läuferinnen und Läufer darunter drei Athleten der Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach zum Lauf über 8,1 Kilometer zur Kalmit an.

Der asphaltierte Kurs führte zum zweithöchsten Gipfel der Pfalz, der 673 Meter üNN liegt. Auf dem Weg zum Berg waren 505 Höhenmeter zu bewältigen.

Der Startschuss vor dem Rathaus fiel noch bei leichtem Nieselregen, der jedoch bereits nach einem Kilometer aufhörte. Die Läufer verließen im noch leichten Anstieg den Ort Maikammer nach zwei Kilometer. Es war nun die Zufahrtsstraße zur Kalmit erreicht. Von nun an ging nur noch bergan. Teilweise waren auf einem Kilometer 100 Höhen-meter zurückzulegen. Auf den letzten 1,1 Kilometer lag dann nur noch eine geringere Höhendifferenz vor dem Läuferfeld.

Mit Ziel auf dem Kalmitgipfel holte dann auch der Regen wieder die Läufer ein.

Für die Lauffreunde Naheland bot Simon Rück eine starke Leistung. In 36:52 Minuten kam er auf den 14. Platz des Gesamtfeldes. Einen kleinen Wermutstropfen gab es später beim Blick auf die Ergebnisliste. Er wurde mit seiner Zeit Vierter der „Männer-Hauptklasse“ sein Rückstand zum Drittplatzierten betrug lediglich neun Sekunden.

Ebenfalls auf ein gutes Abschneiden bei diesem anspruchsvollen Berglauf konnte Jan Erbert zurückblicken. Er überquerte die Ziellinie nach 42:59 Minuten. In der Wertung „Jugend U18“ wurde er Siebter (Gesamtfeld: 100. Platz).

In der Wertung M 65 traf Peter Zimmermann wiederum auf eine harte Konkurrenz. Es waren letztlich 17 Finisher in dieser Seniorenklasse. Mit 49:52 Minuten belegte er eben-falls den vierten Platz.

In der Gesamtwertung zum Pfälzer Berglauf-Pokal, wobei mindestens an vier Berg-äufen teilzunehmen war, wurde Peter Zimmermann entsprechend einer Punktewertung in der M 65 Fünfter.

9:50,32 Minuten: eine neue Bestzeit für Thorben Henger über 3000 Meter

Pressebericht für den regionalen Sportteil: Bad Kreuznach, den 18. Juli 2016

Nachdem Thorben Henger (Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach) sich in persönlicher Bestzeit (10:00,09 Minuten) bei der Rheinland-Pfalz U 16 Meisterschaft den Titel über die 3.000 Meter holte, trat er nun erneut über diese Distanz an.

Bei der Süddeutschen U 16 Meisterschaft in St. Wendel konnte er, aufgrund der Zugehörigkeit zum Leichathletik-Verband Rheinland, außer Wertung an den Start gehen.

Das Feld der 3.000-Meter-Starter umfasste neunzehn Läufer. Es wurden somit zwei Läufe entsprechend den Vorleistungen notwendig.                                                                                Thorben Henger startete dann im zehnköpfigen Läuferfeld. Von Beginn an wurde ein hohes Tempo vorgegeben. Henger setzte sich bis auf das letzte Drittel des Rennens in der Spitzengruppe fest. Danach wurde das Tempo nochmals erhöht. Thorben verlor weiterhin nicht den Anschluss und lief letztlich in 9:50,32 Minuten auf den vierten Platz aller Teilnehmer am 3.000-Meter-Lauf.

Er konnte seine persönliche Bestzeit über diese Distanz damit nochmals um fast zehn Sekunden steigern. In der derzeit veröffentlichten „Rheinland-Bestliste 2016 (Stand: 13. Juli)“ führt er die Jugend-Wertung M 14 souverän an. Mit seiner in St. Wendel gelaufenen Zeit verfehlte er die Norm zur Teilnahme an der Deutschen Jugend U 16 Meisterschaft, die mit 9:50,00 Minuten feststeht, nur knapp.      

39. Marathonstaffel in Mörfelden (Hessen)

Bei der 39. Marathonstaffel in Mörfelden (Hessen) traten die Lauffreunde Naheland mit fünf Staffeln an, wobei ein Mixed-Team durch Melanie Jouaux (LC 80 Bad Kreuznach) unterstützt wurde.

Bei diesem Wettbewerb sind 4 x 10,550 Kilometer zur Gesamtdistanz von 42,195 Kilometer zurückzulegen auf einem DLV-vermessenen Rundkurs.

Verschiedene Wertungsklassen machten den Wettkampf für die 155 gestarteten Teams zusätzlich interessant.

Der erste Startschuss fiel um 9.00 Uhr bei leichten Minus-Temperaturen auf der schneebedeckten Laufbahn des Waldstadions. Die weitere ebene Laufstrecke im Wald wies nur noch Schneereste aus.

Schnellstes Team der Lauffreunde waren die Junioren. Im Gesamtfeld belegten sie den 11. Platz und waren damit souveräne Sieger ihrer Wertungsklasse. Sie konnten mit der Zeit von 2:48:31 Stunden einen neuen Streckenrekord der Junioren-Wertung aufstellen und verbesserten die bisherige Bestzeit um 7:49 Minuten.

Einzelzeiten des Teams:

Jan-Philipp Pflügl – 41:33 Minuten

Jan Erbert           – 45:45 Minuten

Simon Rück         – 42:42 Minuten

Nelson Rück       – 38:31 Minuten

 

In der Wertung der Mixed-Teams (zwei Frauen und zwei Männer) waren die Lauffreunde dreimal vertreten.

Das Team in der Besetzung:

Knut Sentz            – 45:10 Minuten

Susanne Adler       – 45:36 Minuten

Melanie Jouaux     – 47:05 Minuten

Christopher Göbel – 40:37 Minuten

belegte den fünften Platz mit der Zeit von 2:58:28 Stunden. Sie konnten damit die vereinsinternen Mixed-Staffel-Bestzeit aus dem Jahre 2007 ebenfalls um 7:46 Minuten verbessern.

Auf den 15. Platz dieser Wertung kamen mit der Zeit von 3:28:12 Stunden.

Nicole Walita                     – 49:56 Minuten

Annika Eid                        – 59:44 Minuten

Andreas Hand                 – 48:32 Minuten

Ralf Leonhard-Trautmann – 50:00 Minuten.

Die dritte Mixed-Staffel belegte den 31. Platz in 3:56:49 Stunden. Zugleich kam dieses Teams in der Sonderwertung „Über 200 Jahre“ auf den 24. Platz in der Besetzung:

Frank Kettern        – 56:45 Minuten

Stephanie Loser – 57:10 Minuten

Jan Steenbakkers – 55:17 Minuten

Karin Meier           – 67:37 Minuten

 

Mit einem weiteren Team waren die Lauffreunde in der Wertung “Männer-Hauptklasse“ angetreten.

In der Besetzung:

Stephan Niebergall – 51:26 Minuten

Patrick Stieb           – 47:49 Minuten

Oliver Kettern         – 54:38 Minuten

Gerhard Knittel       – 53:21 Minuten

belegte diese Staffel mit der Zeit von 3:27:14 Stunden den 43. Platz.

 

47. Bahneröffnungs-Wettkämpfe des LC Bingen

Am 26. April gingen bei den 47. Bahneröffnungs-Wettkämpfen des LC Bingen im Städtischen Stadion an der Rundsporthalle in Bingen-Büdesheim die Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach in verschiedenen Wettbewerben mit einer großen Teilnehmerzahl an den Start.

Entgegen den Wettervorhersagen wurde die Veranstaltung bei strahlendem Sonnen-schein durchgeführt. Lediglich am Nachmittag bei den Läufen über 5.000 Meter, 3.000 Meter und 800 Meter gab es einige Windbeeinträchtigung.

Der Vormittag war den Mehrkämpfen in den verschiedenen Jugendklassen vorbe-halten. Die Lauffreunde Naheland waren auch hier mit einigen Wettkämpfern vertreten.

Im Vierkampf der Klassen „MU16“ und „MU14“ waren der 100-m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen-4 kg und Hochsprung zu absolvieren.

In der Wertung „MU16“ siegte Nikolai Nesterenko mit 1.974 Punkten (13,06 sec., 4,85 m, 10,26 m, 1,59 m)

In der „MU14“ kam Merlin Hermann mit 1.400 Punkten (14,70 sec., 3,69 m, 6,97 m, 1,27 m) auf den fünften Platz.

In der M 13 und M 12 waren die Teildisziplinen: 75-m-Lauf, Weitsprung und Ballwurf.

Ben Schückler wurde in der M 13 mit 922 Punkten (12,21 sec., 3,33 m, 33,00 m) Neunter.

In der M 12 kam Sandro Lippe mit 860 Punkten (12,62 sec., 3,34, 28,50 m)  auf den 10. Platz.

In Wertung W 12 wurde Jennifer Silbernagel mit 1.012 Punkten (12,72 sec., 3,52 m, 25,50 m) Achte.

Der Nachmittag des langen Wettkampftages wurde mit dem Lauf 5.000 Meter eröff-net. Fünf Läufer der Lauffreunde gingen hier an den Start. Nelson Rück lieferte sich Runde um Runde einen spannenden Zweikampf mit Erik Barzen (TSG 1848 Heides-heim). Barzen (MU20) lief letztlich nach 16:27,02 Minuten über die Ziellinie.

Nelson Rück durfte für sich in 16:38,44 Minuten den Sieg in der MU18 verbuchen.

In der gleichen Wertungsklasse wurde Tim Walita in 18:50,07 Minuten Zweiter.

In der MU20 wurde Jan-Philipp Pflügl in 19:10,29 Minuten ebenfalls Zweiter und Simon Rück kam in 20:13,34 Minuten auf den dritten Platz.

In der Seniorenwertung M 70 siegte Jan Steenbakkers in 24:31,32 Minuten.

Im Lauf über 3.000 Meter gab es für männliche Jugend der LFN die folgenden Resultate:

MU18:

2. Nelson Rück        10:26,75 Minuten

4. Jan Erbert  11:03,42 Minuten

5. Tim Walita 11:31,04 Minuten

MU20:

2. Florian Kehrein    10:12,30 Minuten

4. Jan-Philipp Pfügl  11:50,99 Minuten

6.. Simon Rück 13:20,23 Minuten

In Frauenwertung siegte Jana Eisenbrandt in 13:38,18 Minuten.  Weitere  Podest-plätze gab es durch Lisa Nesterenko in der WU20 mit der Zeit von 14:28,78 Minuten. Sowie in der WU18 durch Annika Eid in 15:02,32 Minuten, die Zweite wurde und Hannah Hermann in 15:13,12 Minuten, die in dieser Wertung den dritten Platz belegte.

Als Abschluss-Wettkampf wurden die 800-m-Läufe in den unterschiedlichen Jugendklassen ausgetragen. Die Lauffreunde Naheland waren mit neun Startern angetreten.

Die schnellste Zeit über die 800 Meter lief Nikolai Nesterenko. Er konnte sich in einem starken Schlussspurt gegen seinen Gegner in 2:19,26 Minuten behaupten. Er siegte damit auch in der M 15.

In den weiteren Läufen gab es auch um jeden Platz vollen Einsatz, so konnten die Lauffreunde weitere Plätze auf dem Siegerpodest erreichen.

Die weiteren Resultate:

M 14:

2. Niklas Eid   2:35,75 Minuten

4. Merlin Hermann 3:11,56 Minuten

M 13:

1. Thorben Henger  2:32,32 Minuten

4. Ben Schückler 3:13,22 Minuten

M 12:

3. Sandro Lippe   3:09,10 Minuten

W 13:

6. Vera Dautzenberg  3:18,14 Minuten

W 12:

2. Jennifer Silbernagel 3:06,57 Minuten

W 15:

1. Tatjana Kehrein 2:42,79 Minuten

Mit den einzelnen Siegerehrungen endete für die Wettkämpfer und den LC Bingen eine vorbehaltlos gelungene Veranstaltung.