Archiv der Kategorie: Mannschaft

Spitzenzeiten der LFN-Teilnehmer beim 1. Abendsportfest des TSV Pfungstadt.

Pressemitteilung, Hüffelsheim, 07.05.2017

Ein Trio der Jugendabteilung, der Lauffreunde Naheland Bad Kreuznach, beteiligte sich am 1. Abendsportfest des TSV Pfungstadt.

Die Läufer von der Nahe konzentrierten sich diesmal auf drei verschiedenen Distanzen auf der Bahn.

Im Lauf über 5000 Meter legte Marie-Louise Böhler eine neue Bestzeit hin. Sie siegte mit ihrer Zeit von 00:19:43 Minuten. Dafür rückt für sie die Qualifikation der Deutschen Meisterschaft im nächsten Jahr (19 Minuten) in greifbare Nähe.

Seinen ersten 800 Meter-Lauf absolvierte Johann von Buch. Als Gesamt Zweiter, in 00:02,26 Minuten, konnte er das Rennen mit einem starken Schlussspurt beenden.

Niklas Eid, der sich für die 400 Meter-Strecke entschied, konnte ebenfalls eine neue Bestzeit, nämlich 56,24 Sekunden, verzeichnen. Damit landete er auf dem 7. Platz der M U18.

UNSER TEAM 2018

Louisa Brunn, Jahrgang 2011:

Marc Stelzel, Jahrgang 2009

Mirja-Valentina Heblich, Jahrgang 2008

Tara Schug, Jahrgang 2008

Victoria Böhler, Jahrgang 2008

Flynn Metzner, Jahrgang 2007

Dennis Kappel, Jahrgang 2007

Aron Wagner, Jahrgang 2007

Lara Christ, Jahrgang 2006

Samira Krist, Jahrgang 2005

Zoe Metzner, Jahrgang 2005

Niclas Schug, Jahrgang 2005:

Yannik Guckeisen, Jahrgang 2004:LF MANNSCHAFT 2016 010

Marit Henger, Jahrgang 2004:

Jona-Benedict Heblich , Jahrgang 2004:LF MANNSCHAFT 2016 029

Luis Blum, Jahrgang 2004:

Jennifer Silbernagel , Jahrgang 2003:LF MANNSCHAFT 2016 017

Adrian Wagner , Jahrgang 2003:WWWW 001

Henrik Hirsch , Jahrgang 2003

Jonas Freudenberger , Jahrgang 2003:

Fabian Stelzel , Jahrgang 2003:lf-jahresabschluss-2016-012

Mara Bergmans , Jahrgang 2003:

Sandro Lippe , Jahrgang 2003:Marien-LAUF 2015 002

Lea Smagala. Jahrgang 2003:

Ares Kappel , Jahrgang 2002:LF MANNSCHAFT 2016 025

Giulia Krist , Jahrgang 2002:LF MANNSCHAFT 2016 001

Bastian Elzer , Jahrgang 2002:LF MANNSCHAFT 2016 012

Vera Dautzenberg , Jahrgang 2002:lf-jahresabschluss-2016-001

Alina Hahn, Jahrgang 2002:lf-jahresabschluss-2016-003

Ben Schückler , Jahrgang 2002:LF MANNSCHAFT 2016 015

Thorben Henger , Jahrgang 2002:LF MANNSCHAFT 2016 002

Lisa Marie Stening , Jahrgang 2002:LF MANNSCHAFT 2016 027

Sandra Rödger, Jahrgang 2002:

Sarah Rödger, Jahrgang 2002:

Alicia Münzenberger, Jahrgang 2002

Anna Berwanger, Jahrgang 2001:

Jasmin Christ, Jahrgang 2001:

Mira Mörsfelder , Jahrgang 2001:LF MANNSCHAFT 2016 013

Pascal Stelzel, Jahrgang 2001:lf-jahresabschluss-2016-004

Niclas Schuster , Jahrgang 2001:

Timon Lengsfeld , Jahrgang 2001:LF Trainerteam und Mannschaft 2013 004

Niklas Eid , Jahrgang 2001:LF MANNSCHAFT 2016 014

Etienne Petermann , Jahrgang 2001:lf-jahresabschluss-2016-006

Tatjana Kehrein , Jahrgang 2000:LF MANNSCHAFT 2016 011

Jan-Michael Schückler , Jahrgang 2000:LF MANNSCHAFT 2016 019Viktor Rapp, Jahrgang 2000:

Zoe Kubach , Jahrgang 1999:LF MANNSCHAFT 2016 004Christin Pohl , Jahrgang 1999:LF MANNSCHAFT 2016 031Sina Lüttger , Jahrgang 1999:Marien-LAUF 2015 001Jan Erbert , Jahrgang 1999:LF MANNSCHAFT 2016 006Marie-Louise Böhler , Jahrgang 1999:LF MANNSCHAFT 2016 030Johann von Buch , Jahrgang 1998 :SKL 2015 004Annika Eid , Jahrgang 1998:LF MANNSCHAFT 2016 022Henri Reusch , Jahrgang 1998:lf-jahresabschluss-2016-014Tim Walita , Jahrgang 1998:Nelson Rück, Jahrgang 1998:LF MANNSCHAFT 2016 020Lisa Nesterenko, Jahrgang 1997:LF MANNSCHAFT 2016 008Florian Kehrein , Jahrgang 1997:

Jan-Phillip Pflügl , Jahrgang 1997:LF MANNSCHAFT 2016 026

Marcel Peter , Jahrgang 1997:LF MANNSCHAFT 2016 023

Simon Rück , Jahrgang 1996:LF MANNSCHAFT 2016 021Lukas Polz, Jahrgang 1994:

TRAININGSLAGER DER NACHWUCHSMANNSCHAFT VOM 07. – 11. APRIL 2015 IN SEIBERSBACH . Nachbetrachtung von Lisa Nesterenko.

Am Dienstag, den 07.April 2015, war es dann endlich so weit. Die Nachwuchsmannschaft der Lauffreunde Naheland machten sich das erste Mal auf den Weg ins Trainingslager nach Seibersbach, welches eine halbe Stunde mit dem Auto von Bad Kreuznach entfernt liegt. Den 21 Jugendlichen standen 4 anstrengende und schweißtreibende Tage mit intensivem Training bevor, welches ein 4-köpfiges Trainerteam leitete.

Unser Tag begann jeden Morgen um 7:15 Uhr mit einem 3-4km langen Frühstückslauf, welcher für meinen Geschmack etwas zu hügelig am frühen Morgen war. Da taten einem beim Anstieg schon die Beine weh, da sie sich nach einigen Tagen Training so schwer wie Blei anfühlten und ich denke ich kann hiermit für einige aus unserem Team sprechen. Als wir dann aber dem Sonnenaufgang entgegen gelaufen sind, hat sich das frühe Aufstehen für uns sehr gelohnt.

Aber auch das bevorstehende Frühstück um 8 Uhr war für uns ein Ansporn, nicht stehen zu bleiben beim morgendlichen Lauf.

Nach dem Frühstück ging es dann mir der ersten Trainingseinheit um 9:30 Uhr los. Das Training fand entweder auf dem Sportplatz der Sportschule Seibersbach statt, oder in der anliegenden Halle. Beim Training war für jeden was dabei. Sei es Ausdauerlauf, Sprinten, Krafttraining, Weitsprung oder Volleyballspielen. Bei jeder dieser Disziplinen wurde unser Gemeinschaftsgefühl gestärkt, da es für uns eine Selbstverständlichkeit war, uns gegenseitig anzufeuern und zu motivieren. Aber nicht nur wir waren top-motiviert, sondern auch unsere Trainer, welche uns auf den letzten Metern immer kräftig puschten, was wunderbar funktionierte. Und ich denke, ich kann wieder für jeden sprechen, wenn ich sage, dass jeder im Laufe des Trainingslagers mal auf die Zähne beißen musste, um die Trainingseinheit vollständig zu absolvieren, aber genau das macht einen am Ende der Trainingseinheit so glücklich, auch wenn man am folgenden Tag alle seine Muskeln spürte.

Um 12:30 Uhr gab es dann das verdiente Mittagessen. Im Großen und Ganzen waren alle mit dem Essen zufrieden, wobei man sagen muss, dass es an der einen oder anderen Stelle nicht immer an Essen gereicht hat, aber dennoch denke ich , dass wir alle satt geworden sind.

Nach dem Essen hatten wir dann Zeit, um uns auszuruhen. Diese Zeit nutzten wir auch ausgiebig, da wir alle wussten, dass es am Nachmittag wieder sehr anstrengen wird.

Dann ging es auch schon um 15:00 Uhr mit der zweiten Trainingseinheit des Tages weiter, die keineswegs weniger anstrengend war wie die erste. Anschließend aßen wir um 19:00 Uhr zu Abend. Am Donnerstag grillten wir sogar.

Am Abend standen dann noch kleine gemeinschaftliche Aktivitäten an, bei denen wir beisammen saßen, wobei man hier bemerken muss, dass wir Jugendliche aus verschiedensten Alterklassen sind. Beginnend von zehn Jahren bis 18 Jahren. Trotz der Altersunterschiede gab es keine Audeinandersetzungen oder Ähnliches und wir verstanden uns alle großartig, was kaum zu glauben ist, aber es funktioniert. Durch die etwas jüngeren kam einfach immer Leben in unser Team und es gab immer was zu Lachen.

Am Samstag war es dann soweit. Es ging nach Hause, worüber man am Ende des Trainingslagers doch ganz schön erleichtert war, da einige bestimmt am Ende ihrer Kräfte waren, aber auch die Motivation ließ meiner Meinung etwas nach, was völlig verständlich ist nach vier Tagen, an denen alle immer mehr als 100% gegeben haben.

Zum Abschluss möchte ich allen danken, die die 4 Tage, die wirklich anstrengen waren und uns alle an unsere Grenzen gebracht haben, trotzdem zu 4 wunderschönen Tagen gemacht haben. Denn in diesen 4 Tagen ging es nicht nur um Leistung, sondern auch darum, zu erfahren, was Teamgeist und Gemeinschaft ist.

Lisa Nesterenko

Die VORBEREITUNG UNSERER U18 und U20 FÜR DEN MITTELRHEIN MARATHON AM SONNTAG 17. MAI LÄUFT AUF VOLLEN TOUREN .

HOMPAGE WEIERBACH März 2015 004Seit Anfang Januar bereiten sich Tim Walita , Nelson Rück , Jan Philipp Pflügl und Simon Rück unter der kompetenten Leitung unseres Übungsleiters und Trainers Sascha Walita auf den Mittelrhein Halbmarathon vor .

Neben den beiden montags.- und mittwochs.- Lauftrainingseinheiten absolviern alle nach dem samstags.- Schwimmtraining im Anschluss noch eine Ausdauereinheit mit einer Distanz von 10000 m bis 17000 m.

Alle sind bestens motiviert was auch an den sehr guten Ergebnissen der Wettkämpfe in Mörfelden,Hahnenbach,Bad Kreuznach und Weierbach sichtbar ist.  In nächster Zukunft sind Starts in Bad Münster und Bingen geplant wo mit hoher Wahrscheinlichkeit auch persönliche Bestzeiten auf verschiedenen Distanzen möglich sein werden.

Wir wünschen unseren “ HALBMARATHONIS “ und dem „TRAINER“ für diese besondere Herausvorderung viel Erfolg und gute Zeiten.HOMPAGE WEIERBACH März 2015 008HOMPAGE WEIERBACH März 2015 013HOMPAGE WEIERBACH März 2015 009HOMPAGE WEIERBACH März 2015 011